Meta





 

Real Aussies & Silvester

Heute sind wir über den Swan River rüber zur einer Insel gelaufen: Heirisson Island. Dort gibt es die einzigen kangaroos in perth, jetzt sind wir ein bisschen mehr in Australien angekommen außerdem haben Sylvi und ich ein hostel für Silvester in der Nähe von Sydney geholt (in sydney sind jetzt schon alle hostels ausgebucht!), brauchen aber auch nur ne halbe stunde mit dem zug in die stadt, das sollte doch klargehen ich freue mich wissen nur noch nicht, wie wir dahin kommen :D aber so ist das in australien love it <3 (Sorry, sind nur Handybilder, Kamerabilder folgen bei Gelegenheit ) Eure Cara

4.10.12 09:18, kommentieren

Endlich angekommen :)

G'day Deutschland

Sooo, nun melde ich mich hier auch mal zu Wort, seit gestern bin ich endlich in Perth angekommen, wo mein Trip am anderen Ende der Welt beginnen soll. Der Flug war ziemlich anstrengend (12 Stunden nach Kuala Lumpur, Malaysia und dann noch 6 Stunden von dort nach Perth, Australien), aber es hat sich gelohnt. Schon allein als wir ueber die Westkueste das letzte Stueck geflogen sind hatte ich ein Kribbeln im Magen, da wechseln sich rote Erde und gruene bewaldete Gegenden ab, wie man schon im vorraus ueberall gelesen hat: wunderschoen, und ich war froh einen Fensterplatz ergattert zu haben, auf dem ersten Flug hatte ich kein Glueck... In Malaysia habe ich direkt 3 Maedels kennengelernt, die auch mit TravelWorks hierhin geflogen sind, alle supernett, zwar ein bisschen aelter, aber garnicht schlimm Neben der einen sass ich dann auch direkt im Flieger, irgendwie haben alle schon genau einen Plan was sie machen wollen, nur ich nicht, naja, ich lass mich ueberraschen Weiteres von meiner Ankunft:

Noch im Flugzeug musste jeder Passagier einen Zettel ausfuellen mit allerlei Fragen (Wo gehts hin? Was machste da? Vorbestraft? Irgendwelche unerlaubten Sachen dabei? bla bla bla). Den musste man dann circa zehntausend mal vorzeigen mit den Reisepass zusammen, erst an der Visumsvergabe, dann beim Gepaeck abholen und dann bei der Zollkontrolle ( meine Sitznachbarin und ich mussten zum Drogenhund, sehen wir so schlimm aus? :D) Mit dem vollgepackten Rucksaecken gings dann erstmal raus ins freie, das erste mal australische Luft spueren und die Ernuechterung: Schlechtes Wetter -  zwar waermer als in Deutschland aber von Sonne fehlte jede Spur... Dort am Flughafen haben wir dann zum ersten Mal die australische 10-Minuten-Verspaetung erlebt, indem wir statt 10 Minuten anderthalb Stunden auf den Shuttletransfer vom Flughafen zum Hostel warten mussten, ziemlich aetzend, wenn man 18 Stunden Flug hinter sich hat und sowieso schon viel zu uebermuedet ist Aber Anna meinte schon, dass ich mich da wohl dran gewoehnen kann, immerhin bin ich ja auch immer viel zu spaet :D Ab zum Hostel...

Das Hostel in dem wir sind, YHA Perth, ist ja auch eins der teuren, guten, darum laesst es sich dort eigentlich ganz gut leben, aber so wird das nicht immer sein, ein bisschen Angst hab ich schon... Naja, aber fuer die ersten 5 Naechte bin ich jetzt da, also geniessen solange es noch geht. Im Zimmer bin ich mit 4 Mitreisenden auch von TravelWorks, zwei, die ich schon vorher kennengelernt habe und noch zwei andere... und eine 70-jaehrige aus Melbourne, die jetzt in ihrem Alter durch Australien tourt, Respekt Leider war es schon abends als wir angekommen sind, also sind wir nur fix in die Stadt gegangen, was gegessen (Flugzeugessen kann man jawohl niemandem wuenschen!) und zum Supermarkt was zu trinken gekauft... unser Hostel liegt nur 5 minuten von der Innenstadt von Perth entfernt, also der Teil, den man von Karten kennt, riesige Hochhaeuser etc. nicht gerade das schoenste, hat aber nen ganz anderen Flair als Deutschland, verstaendlich... wir waren dann aber so muede, dass wir direkt wieder zum Hostel gegangen sind, noch ein bisschen gequatscht haben und kurz im Internet waren, kostet leider was :\ aber alle meine Mitreisenden haben einen Laptop und vielleicht leiht mir die ein oder andere ihren ja mal oefters, das waere cool

Soooo, dann der naechste Tag, nach einer nicht so entspannten ersten Nacht in Australien (die Oma schnarcht, es war relativ kalt, Jetlag laesst gruessen und das Hostel liegt direkt an der Trainstation von Perth):

Frischgeduscht und mit allen Maedels sind wir erst einmal fruehstuecken gegangen, ist im Preis enthalten, aber wie koennen die Australier nur so mega fettige Sachen zum Fruehstueck essen? Aber immerhin genug zu essen gekriegt. danach mussten wir zum ersten Treffen in dem Infocenter, wo wir sind, erstmal schoen verlaufen alle zusammen, aber der Plan war auch einfach nur bloed! Jetzt sitzt ich hier und schreibe euch die ersten Stunden in Perth auf Wir haben schon die ersten Informationen bekommen, unsere SIM-Karte (Nummer auf Anfrage gerne; kann 100 Sms schreiben und 25 minuten telefonieren fuer nur 10 dollar, auch nach Deutschland) und noch ein paar weitere Sachen bekommen, jaaa... Internet haben wir hier auch umsonst, wie man sieht

Jetzt muss ich auch weiter, muessen alle zusammen zur Bank gehen um den bankaccount zu eroeffnen, haben sogar schon nen Tip zum arbeiten erhalten, drueckt die Daumen, ich melde mich, wenn ichs mal wieder schaffe und hier was passiert ist

Ganz Ganz Ganz Liebe Gruesse an alle in Deutschland, Cara

(Auch Bilder folgen, wenn ichs schaffe )

1 Kommentar 3.10.12 06:40, kommentieren